Solarwärme und Photovoltaik - vom Dachdeckermeister Johannes Reichel

Sonne macht warm, und das nicht nur unsere Haut, sondern auch Flächen, Gewässer, Gegenstände. Schon vor über 30 Jahren gab es die ersten ernst gemeinten Entwicklungen, die Sonne als Energiespender sinnvoll für den Lebensalltag zu nutzen. Das Dach ist mit seiner Fläche der Träger der Energieversorgung.

Brauchwassererwärmung und Heizungsunterstützung durch Sonnenwärme.

Die Solarwärme wird an das Heizwasser abgegeben, das wiederum den innen liegenden Brauchwasserspeicher erwärmt.

 

Strom, Heizung und Warmwasser aus Sonnenkollektoren - gut für Umwelt und das Geschäft!

Sonnenkollektoren und Photovoltaikmodule werden wie Wohndachfenster "ins" Dach eingebaut und schließen bündig mit der Dachhaut ab. Mit dieser einzigartigen Bauweise können Sie auch bei architektonisch anspruchsvollen Objekten punkten.

PHOTOVOLTAIK

Photovoltaik ist die direkte Umwandlung des Sonnenlichtes in elektrischen Gleichstrom mit Hilfe von Solarzellen.

Laut dem EGG, dem Erneuerbaren Energien Gesetz, erhalten Betreiber von solaren Photovoltaikanlagen derzeit eine Vergütung von ca 43 Cent pro Kilowattstunde. Das ist ein Vielfaches dessen, was der Kunde der ESAG für den eigenen Strombezug derzeit bezahlt.
Mit dieser Regelung soll eine Anreiz geschaffen werden, den Anteil der alternativen Anlagen an der Stromversorgung zu erhöhen und bis 2010 mindestens zu verdoppeln.

Sie sind der 11131 . Besucher seit 20.08.2004